Ausstellung

Der Ausstellungsgedanke
Der Bann der Malerei ist ungebrochen, die Spielarten sind vielfältig und die Möglichkeiten scheinen unbegrenzt. Das Denken in Kategorien von realistischer und abstrakter Malerei hat sich im Laufe der Zeit aufgelöst. Die Manifeste des 20. Jahrhunderts zur Malerei sind in den Hintergrund gerückt. Andererseits hat sich die gesellschaftliche Vorstellung, was ein „Bild“ ist, durch die Digitalisierung drastisch verändert. Dies ermöglicht eine grosse Freiheit, birgt aber auch die Gefahr der Belanglosigkeit, des „Anything goes“.

Genau hier setzt MK2 an: Was machen die Malerinnen und Maler aus ihrem Medium?

MK2 präsentiert Malerinnen und Maler mit starken Antworten zu diesen zentralen Themen. Einige der Teilnehmenden arbeiten bereits über ein Vierteljahrhundert an ihrem Oeuvre, andere stehen am Anfang ihrer Arbeit. Gemeinsam ist ihnen, dass sie sich mit ähnlichen Fragen beschäftigen: Wie entwickelt man eine zeitgenössische Sprache und bleibt trotzdem der Geschichte und der eigenen Haltung treu? Wie definiert man Qualität? Bei allen steht eine grosse Leidenschaft für die Malerei im Zentrum. Malerei zeugt von einer geistigen Haltung, manifestiert sich aber letztlich durch physisches Handeln. Das Auftragen von Farbe auf einen Träger ist Zeugnis tiefgreifender Reflexion und Empfindung.

MK2 präsentiert aktuelle Werke von zwölf Kunstschaffenden aus verschiedenen Ländern. Die Auswahl der Malerinnen und Maler ist bewusst sehr breit gefächert – sie dokumentiert die Vielfalt und die Gleichwertigkeit unterschiedlicher Positionen, macht Wesentliches sichtbar und zeigt Verwandtschaften auf, wo man sie nicht vermuten würde.

Der Ausstellungsort
Im Sommer 2017 wurde die Hälfte des Zeughausareals von der Stadt Uster erworben. In einigen Jahren soll dort ein lebendiges regionales Kulturzentrum entstehen. In der Phase der Zwischennutzung bietet sich die Möglichkeit die leerstehenden Räume zu bespielen. Martin Reukauf und Jan Czerwinski, beide Künstler aus Uster, ergreifen die Möglichkeit und zeigen eine auf nationalem Niveau bedeutsame Ausstellung zeitgenössischer Malerei.

Die Ausstellung MK2 soll eine Initialzündung für die Produktion weiterer hochwertiger regionaler, nationaler und internationaler Ausstellungen und Veranstaltungen sein. Ziel ist, dass Uster als Kunstort auch über die Region hinaus wahrgenommen wird. Die Auswahl der Künstler wird darum nicht regional, sondern national und international getroffen.

Katalog
Zur Ausstellung erscheint ein kleiner Katalog mit Texten zu Werk und Werdegang der Künstlerinnen und Künstlern.